Sehr erfolgreiche regionale Schulschachmeisterschaften am GSM

Bereits zum dritten Mal in Folge hat im Januar 2019 das Gymnasium bei St. Michael die regionalen Schulschachmeisterschaften ausgerichtet. 42 Schüler aus insgesamt neun verschiedenen Schulen, aus Schwäbisch Hall bis Bad Mergentheim, waren vertreten. Ziemlich genau die Hälfte davon alleine vom “Michele”. Gespielt wurde wie immer in altersgerechten Gruppen, beginnend bei den Grundschülern bis hin zu den Oberstufenschülern.  Unsere Schüler wiederholten ihren Triumphzug der letzten Jahre: Die “Fünfer”, die “Achter” und die “Zehner/Elfer” gewannen ihre Matches deutlich und qualifizierten sich allesamt für das Nordwürttembergische Schachfinale in Oberkochen im Februar. Die “Siebener” bzw. Sechstklässler waren durch das Schullandheim unabkömmlich, so ging die Trophäe in dieser Wettkampfklasse an das Deutschorden-Gymnasium in Bad Mergentheim.  Bei den Grundschülern gewann die Schach AG der GS Steinbach.

Gespielt wurden jeweils vier “Schnellpartien”, das bedeutet, dass jeder Spieler für eine ganze Partie bis zum Schachmatt nur 15 bzw 20 Minuten (die Jüngeren) Zeit bekommt, andernfalls ist die Partie verloren. Natürlich gelten auch die strengen Regeln wie “berührt/geführt”, genausso wie bei den Vereinsspielern. Und “Einsagen” seitens der Lehrer und Betreuer ist streng verboten.

Großen Dank an an die Schachmentoren Florian und Philipp (Klasse 11),
die als Schiedsrichter und Gruppenleiter einen fehlerfreien Job machten.

Peter Schmid, Schach AG